Digi-Zug der Zeit


"Digitales Marketing" - Diesen Zug auf keinen Fall verpassen!

Das ist nur was für die Großen, die sich das außerdem leisten können?

Das neue Zauberwort heißt "StartUp" , d.h., die neue Zauberformel lautet: Jung & Hipp + Kreative Ideen + Viel Kapital

Und was machen diese hier?

Die über 3 Millionen klein- und mittelständischen Unternehmen und Firmen, die in Deutschland schon lange existieren? Die sollten von der Szene lernen und sich dazu aufschwingen, eingefahrene Angebots-, Vertriebs- und Kommunikations-Prozesse sowie althergebrachte interne Abläufe auf smarte Art und Weise neu zu gestalten.  

  Digitalisierung - Kein Hexenwerk!

Digitalisierung bedeutet "bei seinen Leisten zu bleiben ...", nur mit anderen Mitteln. Das war´s! Bei seiner Profession bleiben, aber viel fokussierter.  Eine Zielgruppe, ein Thema, um das sich alles rankt. Tätigkeiten stärker systematisieren und dafür zielgerichtet neue Tools und Software-Lösungen nutzen, die die Digitalisierung bietet.

Neu denken ...

   Neu umsetzen ...

Insurtech`s oder Fintech´s haben die Finanz- und Versicherungswelt nicht neu erfunden. Sie bieten ihrer vornehmlich jungen Zielgruppe "nur" schöne APP´s, schicken sie auf eine erquickliche "Cosumer Journey"  und setzen Ihren Fokus dezidiert auf "User Experiance". Sie bedienen sich Systemen, mit denen eine schnelle und interaktive Kundenkommunikation möglich ist, sind technisch "full responsiv" und bieten einfache Erklärungsmuster. Die meisten SEO`s von ihnen tragen hippe Bascap´s mit dem Schirm im Nacken... . Ich bin wirklich weit davon weg, sarkastisch klingen zu wollen. Glauben Sie mir!

Alter Laden ...

   Neue Idee ...

Amazon, Zerlando & Co. sind schließlich nichts, als Läden. Eben nur in einer Cloud und rund um die Uhr für ihre Kunden erreichbar. Ein Kunde, der diese neue Form des Konsumierens verinnerlicht, erwartet auch in vielen anderen Bereichen - auf der Suche nach einem Handwerker, einem Heilpraktiker, Arzt  oder Anwalt - andersartig angesprochen zu werden. Was gibt es wichtigeres, als sich als Unternehmerin und Unternehmer genau darauf einzustellen und diesen Wandel mitzugehen? Das ist bereits in kleinen Schritten möglich. Ohne teure Software-Projekt- oder Tool-Entwicklungen. Offline seinen potenziellen Kunden so zu begegnen, wie es sich online unbedingt gehört, wäre bereits ein gewaltiger Schritt.

Neue Kunden!

  Und bestehende Kunden?

Ihr potenzieller Kunde oder Mandant sieht Sie nicht und kennt Sie nicht. Wie kann es gelingen, ihn überhaupt zu einem Interessenten zu machen? Ein cleverer Internetmarketer behauptet, dass der Kauf eines Produktes und, ja, auch jeder Dienstleistungen, nie aus dem Blickwinkel des Produktes oder der Dienstleistung selbst erfolgt. Entscheidend ist das Marketing! Das, was dem Zielkunden angeboten wird, kann er nicht betrachten oder prüfen. Aber wenn er in den Bann gezogen wird durch die Persönlichkeit des Anbieters und dazu gehören möchte zu denen, die schon vor ihm gekauft haben, wenn er auf eine Reise mitgenommen wird, die Schritt für Schritt zu einem Vertrauensaufbau führt und die sein Gefühls-Nerv trifft und wenn er schließlich eine wirklich gute Kauferfahrung macht. Dann haben Sie nicht mehr und nicht weniger, als das Herz Ihres Kunden oder Mandaten gewonnen ... .

Was geschieht mit den Kunden, die Sie bereits haben? Erleben diese Sie als ihren Begleiter? Erfahren sie Neues von Ihnen? Zu aufwendig? Keineswegs! Nicht, wenn Sie Ihre individuellen Kundenansprachen auf  personalisierte Autopiloten stellen. Umfragen, Nachfragen u.v.m.. Hat die Handwerksfirma ihren Dienst getan, ist sie weg. Welche Sanitärfirma fragt nach der Auftragserledigung, ob man sich wohl fühlt mit der neuen Heizung? Welche Fußbodenfirma gibt ab und zu ein par Pflege-Tipps für´s Parkett, nachdem es verlegt wurde? Das Grauen beginnt meist schon in der Angebotsphase. Erst  rausschicken, dann ablegen. Vielleicht mal wieder (aus dem Aktenschrank!) hervorholen. Wie wäre es, wenn der Meister eine sms erhält, sobald der Interessent die Email mit dem Angebot geöffnet hat und er zeitnah daraufhin die Frage "Wie gefällt Ihnen unser Angebot?" erhält?

Mit Email-Automatisierung Kunden begeistern!

Sie haben bereits einen Email-Account? Nun gut, das war keine wirklich ernst gemeinte Frage. Aber wie Sie Ihren Email-Account zu einem professionellen Marketing-Instrument machen, hat Ihnen noch niemand erklärt? Dann melden Sie sich jetzt für dieses kostenfreie Webinar an, welches ich Ihnen wärmstens ans Herz lege: 

Mein erster Schritt zu automatisierten Marketing-Strategien

Das wird Sie umhauen!